Zehntes Ludwig-Dalacker Gedächtnisturnier am 31.07.2016

Gastgeber Unterrot in Siegerpose

 

Das zehnte Ludwig-Dalacker-Gedächtnisturnier der Spvgg Unterrot bot den Zuschauern gute Fußballspiele, wobei das Finale erst im Elfmeterschießen entschieden wurde.

 

Bei den acht Mannschaften floss vor allem wegen der schwülen Temperaturen am Samstag bei den Gruppenspielen viel Schweiß. So kam den Akteuren die Abkühlung am Sonntag gerade recht. Für die Trainer bedeutet das Ludwig-Dalacker-Gedächtnisturnier eine willkommene Gelegenheit, die Form der Spieler zu testen und vor allem die optimale Mannschaftsstruktur zu ermitteln, da in Bälde die Bezirke Kocher-Rems und Hohenlohe mit den Pokalspielen beginnen. Lediglich die Teams des Rems-Murr-Bezirks jammern über den späten Start der Runde im September.

 

Beim Unterroter Turnier holte sich der TSV Kupferzell in der Gruppe 1 den Sieg vor der gastgebenden Spvgg Unterrot. Der TSV Gaildorf auf Rang drei war in der Defensive stark, es fehlte aber vorne die Durchschlagskraft. Wenig Glück hatte der TAHV Gaildorf auf Rang vier. In der Gruppe 2 konnte sich der SV Frickenhofen vor dem FC Ottendorf knapp durchsetzen. Der VfR Murrhardt II und der TSV Michelfeld II schieden nach der Gruppenphase aus dem Turnier aus.

 

Im ersten Halbfinalspiel boten die Spvgg Unterrot und der SV Frickenhofen eine Partie mit vielen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Am Ende gewann Unterrot knapp mit 1:0. Im zweiten Halbfinale hatte der FC Ottendorf gegen Kupferzell Pech mit der Chancenverwertung und verlor mit 3:4. Im Spiel um Platz drei vergab der FC Ottendorf einen Handelfmeter, lag aber zur Pause mit 1:0 vorne. Frickenhofen konnte ausgleichen und sicherte sich im Elfmeterschießen mit 5:4 den dritten Platz.

 

Im Finale gelang dem TSV Kupferzell gegen die Spvgg Unterrot eine frühe Führung, doch die Unterroter konnten kurz nach der Pause ausgleichen. Das Spiel wurde sehr intensiv und sehr hektisch, doch es blieb bis zum regulären Ende beim 1:1. Im Elfmeterschießen setzten sich aber die Unterroter mit 6:5 durch und holten den Turniersieg. Bei der Siegerehrung dankte Unterrots Spielleiter Andreas Zauner für den erkrankten Kurt Dalacker den teilnehmenden Teams für ihren Einsatz und wünschte den verletzten Spielern baldige Genesung. Größere Blessuren gab es keine, alles verlief reibungslos und Unterrots Organisationsteam hatte alles im Griff.

 

http://www.swp.de/gaildorf/sport/fussball/regional/tsv_gaildorf-Siegerpose-Spvgg-Gastgeber-Elfmeterschiessen-Fussballspiel;art1223027,3950365